Krefeld: NPD „gegen die Islamisierung“

Die Yunus-Emre-Moschee in Krefeld ist Ziel des nächsten NPD-Aufmarsches in Krefeld. Diesmal stellen sie sich nicht gegen Salafismus, sondern ganz klassisch „gegen Islamisierung“. Gemeint ist im Kern die Gegnerschaft der Rechten gegen alles, was ihnen nicht deutsch genug ist – und die Anmaßung, zu bestimmen, wohin welche Leute und welche Religionen gehören. Immerhin wird es bei der NPD schwer fallen, ihre Motive mit einer Verteidigung von Humanismus und Aufklärung zu verwechseln.

Das „Bündnis für Toleranz und Demokratie“ ruft zu einer Gegenveranstaltung auf:
Treffpunkt um 11:30 Uhr entweder vor Haus Korff oder auf der Kölnerstrasse in Höhe des Hochhauses.