Krise und soziale Kämpfe in Portugal

Buchvorstellung

Portugal entwickelt sich zu einem Brennpunkt der kapitalistischen Krise in Europa. Sowohl die neoliberale „Krisenbewältigung“ als auch die sozialen Bewegungen gegen diese Politik lassen sich hier exemplarisch aufschlüsseln. Dabei wird auch die autoritäre Wende in der EU sichtbar und die neuen Möglichkeiten sozialer Opposition jenseits von Parteipolitik und Wahlkämpfen. In seinem Buch „Nelkenrevolution reloaded. Krise und soziale Kämpfe in Portugal“ (Münster 2013) zeigt Ismail Küpeli Aspekte aus der Perspektive der Menschen in Portugal, die für ein „besseres Leben“ kämpfen.

Autoreninfo:
Ismail Küpeli ist Politikwissenschaftler und Aktivist, u.a. in der Bundeskoordination Internationalismus. Er lebt derzeit in Portugal und begleitet die sozialen Bewegungen vor Ort solidarisch und kritisch und berichtet regelmäßig über die Folgen der Wirtschaftskrise und die Proteste gegen die neoliberale Krisenpolitik.

Alle Orte in NRW:

Duisburg: Am Mi, 9. April um 18.30 Uhr | Ort: Internationales Zentrum (Flachsmarkt 1, 47049 Duisburg-Mitte)
Aachen: Am Do, 10. April um 19.00 Uhr | Ort: Volkshochschule Aachen (Peterstraße 21-25, 52062 Aachen)
Neuss: Am Fr, 11. April um 18.00 Uhr | Ort: Volkshochschule Neuss (Brückstr. 1, 41460 Neuss)


1 Antwort auf „Krise und soziale Kämpfe in Portugal“


  1. 1 Buchvorstellung: Krise und soziale Kämpfe in Portugal « Anarchistischer Funke Pingback am 07. April 2014 um 20:07 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.